SEO Basics: Was sind Keywords?

Bei der Suchmaschinenoptimierung spielen Keywords eine zentrale Rolle. Ein gutes Google-Ranking unter dem richtigen Keyword kann für Unternehmen Gold wert sein. In der Reihe „SEO Basics“ widmen wir uns diesen äußerst wichtigen Schlüsselbegriffen. Im ersten Teil beantworten wir die Frage: Was sind Keywords?

Schlüssel zum Web-Erfolg

Keywords setzen sich aus einem oder mehreren Worten zusammen und beschreiben den primären Inhalt oder Zweck einer Webseite. Grobgesagt geben sie also wieder, worum es auf der Seite geht.

Suchmaschinen durchforsten Webseiten, um sie in ihren Suchergebnissen zu indexieren. Dabei orientieren sie sich auch nach Keywords, um die Seite in den Suchergebnissen besser einordnen zu können. Sie erkennen Keywords unter anderem dadurch, dass sie oftmals in Überschriften stehen, Teil von URLs sind und vergleichsweise häufig im Text auftauchen. Gibt man ein Keyword als Suchbegriff in die Suchmaschine ein, werden Webseiten, die unter dem gesuchten Begriff indexiert sind, in den Suchergebnissen vorgeschlagen. Genau deshalb sind sie so wichtig für Unternehmen – je höher man bei einem Keyword gerankt wird, desto mehr Traffic erzielt die Webseite.

  • Google-Seite 1, Position 1: Ø-CTR 29.6%
  • Google-Seite 1, Position 2: Ø-CTR 13.1%
  • Google-Seite 1, Position 3: Ø-CTR 9.2%
  • Google-Seite 1, Position 4: Ø-CTR 6.5%
  • Google-Seite 1, Position 5: Ø-CTR 4.9%

Mit dem kostenlosen WDF-IDF-Tool kann man Webseiten auf ihre Keyword-Dichte, also den Anteil des Keywords an der Gesamtwortanzahl, untersuchen. Achtung: Das Spammen von Keywords wird von Suchmaschinen scharf abgestraft. Wer sich bei der Optimierung der eigenen Webseite nicht sicher ist und Abstrafungen durch Google vermeiden will, sollte eine SEO Agentur zu Rate ziehen.

Kategorisierung

Grundsätzlich lassen sich Keywords in vier Hauptkategorien einteilen: Money, Brand, Compound und Other. Nehmen wir an, eine Schuhhändlerin möchte Keywords für ihren Online-Shop „Schuhparadies Berlin“ finden. Money-Keywords zeichnen sich durch ihren umsatzorientierten Charakter aus – es wird von einer Kaufabsicht der Suchenden ausgegangen. Für unsere Schuhhändlerin wäre also das Keyword „Schuhe kaufen“ wichtig. Möchte sie unter diesem Suchbegriff gefunden werden, ist eine entsprechende Optimierung ihrer Webseite ein Muss!

Brand-Keywords beziehen sich hauptsächlich auf Marken und Unternehmensnamen: „Schuhparadies Berlin“ wäre damit das gesuchte Brand-Keyword. Zusammengesetzt ergeben das Money- und Brand-Keyword ein Compound-Keyword: „Schuhe kaufen bei Schuhparadies Berlin“. Unter die Kategorie Other fallen Keywords, die sich nicht in die obengenannten Kategorien einordnen lassen.

Short- und Long-Tail

Sind die Keywords kategorisiert, muss der Spaß noch nicht aufhören! Ein weiterer Schritt zur besseren Einordnung der Suchbegriffe ist die Einteilung in Short-Tail und Long-Tail Keywords. Ein Short-Tail Keyword haben wir für das Schuhparadies bereits gefunden, „Schuhe kaufen“. Short-Tail Keywords sind kurz und bündig, während Long-Tail Keywords ausführlichere Informationen beinhalten. In unserem Fall wäre „Adidas Schuhe Herren Größe 44 Online kaufen“ ein passendes Beispiel.

So weit, so gut, aber wie findet man die richtigen Keywords? Zu wissen, welche Keywords für die eigene Webseite relevant und erfolgsversprechend sind, ist der erste Schritt zum optimierten Internetauftritt. Dazu mehr in Teil 2 unserer SEO Basics!